2% Rabatt bei Vorauskasse ab 99€ versandkostenfrei nur 4,90€ Versandkosten

Pool

Pool

Nach Feierabend erfrischen Sie sich gern im kühlen Nass? Ihre Kinder lieben es im Wasser zu planschen und spielen? Sie suchen die sportliche Herausforderung auf kurzem Wege? Dann ist ein Pool in Ihrem Garten genau das Richtige für Sie. Erfüllen Sie sich den Traum jederzeit das erfrischende Nass im Pool auf Ihrem Grundstück jederzeit genießen zu können.

Heutzutage ist der Bau eines Pools recht preiswert und schnell durchzuführen. Zudem kann jeder Swimmingpool individuell nach Ihren Wünschen gebaut werden. Je nach Materialart sind unterschiedliche Formen möglich. Sie können zwischen der Standardfarbe blau für die Innenhülle oder ganz nach Ihren Wünschen eine Alternativfarbe wählen. Zusätzlich können Sie mit einem Scheinwerferpaket Ihr Becken beleuchten. Auch der Einbau einer Gegenstromanlage für die sportliche Herausforderung oder eine Treppe zum bequemen Ein- und Ausstieg lässt sich in Ihrem Pool einfach integrieren.

In unserem Online-Shop finden Sie Swimmingpools in unterschiedlicher Bauweise:

Stahlwandbecken Styroporbecken Holzbecken
  • Rundbecken
  • Ovalbecken
  • Achtformbecken
  • Rundbecken
  • Ovalbecken
  • Halbovalbecken
  • Rechteckbecken
  • Rundbecken
  • Ovalbecken
  • Rechteckbecken
  • Sechseckbecken
  • Achteckbecken

Für jeden Beckentyp finden Sie Einzelpools oder Poolpakete.

Stahlwandbecken

Stahlwandbecken sind Schwimmbecken, die aus einem feuerverzinktem Stahlmantel bestehen. Außen ist dieser polyesterbeschichtet und innen mit einem Schutzlack versehen.

Bei diesem Pooltyp sind drei unterschiedliche Aufbauvarianten möglich:

Aufstellpool Teileinbaupool Einbaupool
(max. Beckentiefe 1,2 m)
Rundbecken x x x
Ovalbecken x x x
Rundbecken x
Achtformbecken x x x

Styroporbecken

Schwimmbecken, die aus Polystyrol Schalsteinen bestehen, haben zwei entscheidene Vorteile gegenüber Stahlwandbecken und Holzpools: Da die Größe und Menge der verwendeten Steine anpassbar sind, können Styroporpools hinsichtlich der Beckengröße ganz nach Ihren Wünschen gebaut werden. Ob Sie für die sportliche Herausforderung einen langgezogenen Pool, in dem das Schwimmen richtig Spaß macht, oder für Ihre Kinder oder Enkelkinder ein kleines, nur 0,9 m tiefes Schwimmbecken bauen wollen. Mit einem Styroporbecken ist der Bau ganz nach Ihren individuellen Wünschen möglich. Anders als bei Stahlwandpools oder Holzbecken ist zudem die Auswahl an Beckenformen deutlich größer. Hier müssen Sie sich nicht an die Vorgaben der Hersteller richten. Mit der richtigen Planung können Sie die Form des Pools frei erstellen.

Holzbecken

Ein Pool mit der Außenummantelung Holz ist das optische Highlight in Ihrem Garten. Dieser Baustoff fügt sich harmonisch in das Gesamtbild Ihres Gartens ein. Wie die Stahlwandpools kann bei einem Holzpool zwischen drei Aufbauarten gewählt werden: Kompletteinbau, Teileinbau und Aufstellung. Bitte beachten Sie, dass für den Komplett- und Teileinbau eine Drainage zum Schutz für den Werkstoff Holz notwendig ist.

Aufbau des Schwimmbades:

  • Vorbereitung des Untergrundes:
    Für den festen Stand Ihres Pools ist die Errichtung einer Beton Bodenplatte von Vorteil. Ein weiterer Vorteil ist, dass diese bis zu einem gewissen Grad das Schwimmbecken nach unten isoliert. Außerdem verhindert eine geschlossene Bodenplatte, dass die Wurzeln von umgebenen Pflanzen die Pool Innenhülle von unten beschädigen. Alternativ zu einer festen Beton Bodenplatte können Sie bei Stahlwandbecken und Holzbecken Bodenschutzmatten verwenden. Diese sind schnell verlegt und flexibel einsetzbar. Sollten Sie sich jedoch für ein Styroporbecken entschieden haben, ist eine feste Boden Betonplatte notwendig. In dieser werden die Anschlussarmierung, die der Styropor Beckenwand Stabilität gibt, verankert.
  • Aufbau des Stahlmantels eines Stahlwandpools:
    Wenn der Untergrund den nötigen Anforderungen entspricht, kann damit begonnen werden das Bodenprofil auszulegen und zusammenzustecken. Wenn dies erledigt ist, folgt das Aufstellen des Stahlmantels. Zu diesem Arbeitsschritt werden mehrere Personen benötigt. Der Stahlmantel wird als erstes in die Mitte der Bodenplatte gestellt und dann ausgefächert. Knicke sollten vermieden werden. Der Stahlmantel kann nun in das Bodenprofil eingesteckt werden. Die beiden Enden des Mantels werden zum Schluss mit einem Alusteckverbindungsprofil zusammen geführt und verbunden. Sobald der Stahlmantel steht, müssen die benötigten Öffnungen für Skimmer, Einlaufdüsen und ähnliches ausgesägt werden.
  • Aufbau der Beckenwände des Styroporbeckens:
    Anders als bei einem Stahlwandbeckens sind Styroporbecken nur für den Kompletteinbau geeignet. Die Beckenwand darf maximal 0,5 m aus der Erde herausragen. Zunächst werden die Styropor Schalsteine im Verbund zusammengesteckt. Sobald die Beckenwände errichtet ist, schneiden Sie die notwendigen Öffnungen für die Einbauteile wie Skimmer, Mauerdurchführungen oder Scheinwerfer heraus. Für eine bessere Stabilität befesteigen Sie nun die Anschlussarmierung. Bohren Sie hierzu Löcher in die Bodenplatte und führen Sie die Eisenstäbe durch die Styropor Schalsteine in die Löcher der Bodenplatte ein. Wenn der Pool nun vollständig aufgebaut ist,kann der Beton in die Innenräume der Schalsteine gefüllt werden. Sobald der Beton ausgehärtet ist, können weitere Arbeitsschritte vorgenommen werden. Zunächst muss der Boden gesäubert werden, damit dieser frei von unerwünschtem Schmutz ist.
  • Aufbau des Holzbeckens:
    Ein Holzpool kann einfach selbst aufgebaut werden. Ähnlich wie bei einem Blockhaus werden die Beckenwände aus Holzbohlen zusammengesetzt. Einmal angefangen wächst so ein Holzpool schnell in die Höhe. Der Zusammenbau eines solchen Pools geht gut von der Hand und macht sogar Spaß.
    Alternativ dazu sind fertige Holzschwimmbecken verfügbar.
  • Einhängen der Innenhülle:
    Bevor die Folie ausgelegt werden kann, empfehlen wir die Verlegung von Schutzvlies. Dieses Vlies schützt die Innenhülle vor Schäden durch kleine Steine oder andere Verunreinigungen und verlängert damit die Nutzungszeit der Poolfolie. Sobald das Vlies ausgelegt ist, sollte es glatt gezogen. Anschließend wird es mit einem Staubsauger abgesaugt werden, um sicher zu gehen, das alle Schmutzpartikel, die die Folie beschädigen können, entfernt worden sind. Die Innenhülle wird in die Mitte des Beckens gelegt und ausgebreitet. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Schweißnaht nach außen zeigt.
    Stahlwandbecken: Das Einhängeprofil kann nun über den Rand der Stahlwand gehängt und mit dem Handlauf fixiert werden, damit sie nicht wieder verrutscht.
    Styroporbecken: Zunächst werden die Einhangleisten mittels Spreiznieten am oberen Beckenrand befestigt. Anschließend kann die Poolfolie in die Leisten eingehangen werden. Achten Sie bitte darauf, dass die Ecken bei einer Innenhülle mit Eckausbildung in den Poolecken anliegen.
    Holzbecken: Die Innenhülle kann nun ganz einfach in die Befestigungsleiste eingehangen werden.
    Falls Falten entstehen, können diese einfach geglättet werden. Wenn das Becken mit 2 - 3 cm Wasser gefüllt ist, können die Falten mit Händen oder Füßen nach außen geschoben werden. Ist das Schwimmbecken faltenfrei, können bei Stahlwandpools die Handlaufschienen nun vollständig angebracht werden.
    ACHTUNG Wenn die Innenhülle verlegt wird, sollte darauf geachtet werden, dass es nicht zu warm, aber auch nicht zu kalt ist. Da sich die Folie bei Kälte zusammenzieht und bei zu großer Wärme ausdehnt und dann eventuell wellig werden kann. Temperaturen zwischen 15 - 25 °C sind daher optimal.
    Sollten Sie eine stabilere Gewebefolie zum Verschweißen für Ihren Styropor Swimmingpool bevorzugen, haben wir auch Schwimmbadfolie in den Stärken 1,5, 1,6, 1,8 und 2,0 mm im Sortiment. Für diese benötigen Sie keine Einhangleisten, jedoch Verbundbleche.
  • Magerbeton Hinterfüllung bei Stahlwandpools - bei Einbau oder Teileinbau
    Durch die Magerbeton Hinterfüllung wird der Stahlmantel vor Verformung durch das drückende Erdreich geschützt. Alle Pools, die teilweise oder ganz im Erdreich eingebaut sind, müssen mit einer 10 cm starken Magerbeton Hinterfüllung versehen werden. Bei Ovalbecken muss zusätzlich noch eine Stützmauer an den Geraden des Beckens aufgebaut sein und nur an den Rundungen die Magerbeton Hinterfüllung. Magerbeton besteht aus 10 Teilen Sand und 1 Teil Zement. Um zu verhindern, dass die Wassertemperatur an das umliegende Erdreich abgegeben wird, empfehlen wir die Anbringung einer Poolisolierung zwischen Stahlwand und Magerbeton.
eKomi - The Feedback Company: gute logische Website; fachlich fundierte Beratung; schnelle Lieferung